Probenahme von Böden und Gewässern

Im Rahmen der Laborausbildung im Zweig Technische Chemie und Umwelttechnik erlernen alle 5. Klassen dieses Zweiges wie eine korrekte Probenahme von Böden und Gewässern durchgeführt und der Saprobienindex eines Fließgewässers bestimmt wird.

Als Ort der Probenahme diente der Schwarzenbergpark im 17. Bezirk, welchen die Schüler mit der Straßenbahnlinie 43 erreichten, während das Lehrpersonal die erforderliche Ausrüstung mit dem Auto transportierte. Vor Ort bildeten sich drei Gruppen, welche abwechselnd die Boden-Probenahme, die Wasser-Probenahme und die Bestimmung des Saprobienindex durchführten.

Die Boden-Probenahme erfolgte nur mit Hilfe einer Schaufel, da ein Erdbohrer nicht zur Ver-fügung stand. Man entnahm also mit einer Schaufel 500mL Erdreich, welches in eine Polyethylenflasche gefüllt und verschlossen wurde. Anschließend wurden in einem Probenah-meprotokoll alle wichtigen Kenndaten (z.B.: Standort, Feuchtigkeit, Farbe, Geruch) notiert, und die einzelnen Flaschen katalogisiert.

Bei der Probenahme von Gewässern wurde das Wasser sowohl mit einem Teleskoparm aus der Mitte eines vor Ort befindlichen Teiches, als auch von seinem Ufer entnommen. Bei der Entnahme in Ufernähe wurden die verwendeten Glasflaschen unter Wasser verschlossen. Außerdem wurden mittels eines Messgeräts der Firma Hanna Instruments direkt vor Ort die Parameter bestimmt, die sich während des Transports schon verändern könnten.

Um den Saprobienindex zu bestimmen, welcher Aufschluss über die Belastung von Gewässern durch organische Verbindungen gibt, werden Anzahl und Art der Benthosorganismen untersucht. Die Tiere wurden mit Eprouvetten und Sieben eingefangen, begutachtet, und dann wieder in die Freiheit entlassen. Mit ein wenig Glück findet man sogar einen Krebs.

Die gesammelten Proben wurden dann vom Lehrpersonal mit dem Auto zurück in die Schule transportiert, so können diese Proben von den Schülern der 4. und 5. Jahrgänge benutzt werden, um z.B.: eine Schwermetallbestimmung durchzuführen.

Text und Fotos © by Thomas Schmölz 5HUb

 

Weitere Bilder

c

d

e

f