Übungsfirma Inferno-Feuerschutz GmbH

Die HTL Rosensteingasse hat sich in den 90er Jahren entschlossen eine Übungsfirma mit dem Namen "Inferno-Feuerschutz GmbH" in ihr Ausbildungsangebot als Freigegenstand aufzunehmen. Die Übungsfirma wurde von den Schülern gegründet und verkauft Feuerlöscher, Sicherheitseinrichtungen und Feuerwerkskörper im Inland und Ausland.

Was ist eine Übungsfirma? Die Übungsfirma ist das Modell eines realen Unternehmens. Das Modell erlaubt es, die Abläufe in einem realen Wirtschaftsbetrieb mit unterschiedlichem Komplexitätsgrad nachzubilden und sie so für Lernprozesse transparent zu machen. Jede Übungsfirma ist – einem realen Unternehmen nachempfunden – in Abteilungen gegliedert: Geschäftsführung, Personalabteilung, Sekretariat, Marketing, Verkauf, Controlling, Rechnungswesen, Logistik usw. Die Schüler/innen durchlaufen die verschiedenen Abteilungen und leisten hier die spezifischen Arbeiten. Und wie Unternehmen in der realen Marktwirtschaft zueinander in Geschäftsbeziehung stehen, so haben auch die Übungsfirmen Außenkontakte. Durch sie kommen die Schüler/innen in Kontakt mit Geschäftspartner im In- und Ausland.

Die Übungsfirma als Lernort und Lernmethode ist an allen österreichischen Handelsschulen und Handelsakademien im Lehrplan verpflichtend vorgeschrieben und für die kaufmännische Ausbildung an allen berufsbildenden Schulen empfohlen. Erstmals in Europa wurde 1993 in Österreich die Idee der Übungsfirma in den schulischen Lehrplänen verankert. Derzeit gibt es in Österreich mehr als 1.000 Übungsfirmen, einige davon auch im Bereich der Erwachsenenbildung.

Eine besondere Anerkennung für die Qualität unsere Übungsfirma war die Zertifizierung als "Qualitätsmarke Übungsfirma" 2009, nach der ONR 42000, durch das bm:ukk - Sektion Berufsbildung.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

  • Mag. Markus Aschauer

 

Link-Tipp:

> ACT